Free Casino Bonus at Casino Tropez

Announcement: Quick Look At The Mobile Poker Rooms

Handy-Poker-Spiele sind in diesen Tagen. Früher musste man Poker-Spiele durch den Besuch einer Website, die Poker-Spiele bietet zu spielen. Aber jetzt ist es möglich, dass Sie die Poker-Spiele zu spielen, selbst wenn Sie weg von Ihrem Computer befinden. Sie können sie auf Ihrem Handy spielen. Es gibt viele mobile Pokerräume heute alle über das Internet, die den Poker-Spiele in Ihr Handy herunterladen und spielen sie, wo immer Sie sie spielen wollen bietet.

Jetzt können auch Sie spielen Ihr Handy-Poker-Spiele auf Reisen, beim Warten in einer Schlange. Sie können Geld mit der Hilfe Ihres Handys zu gewinnen. Sie müssen nur Ihre Lieblings-Poker-Spiel aus dem mobilen Poker-Räume herunterladen und loslegen, jetzt müssen Sie nicht bis nur an Ihren Computer gebunden werden für Sie bei diesen Spielen.

Die meisten Websites oder mobile Pokerräume bieten Ihnen alles, was Sie brauchen, um über das Spielen mit Hilfe von mobilen wissen. Die meisten der Poker-Spieler haben fand sie ganz nützlich. Eine solche mobilen Poker-Räume ist die partymobile.com. Diese Website bietet Ihnen eine große Auswahl an Pokerspielen, die in Ihrem Handy abgespielt werden können. Sie müssen nur Ihre Handy-Nummer eingeben, so dass sie senden können Sie den Link mit deren Hilfe Sie das Spiel herunterladen können.

Ein 7.000$ Preispools im Intercasino

Ein 7.000$ Preispools im Intercasino
Ein 7.000$ Preispools im IntercasinoDie Sommertage bieten immer noch ein paar Sonnenstrahlen also schlüpfe in deine lieblings Sandalen (aber bitte ohne Socken), und zieh zum letzten Mal im diesem Jahr deine Sommerkleidung an und räume die mehrfachen Boni ab. Je mehr Boni du findest, desto mehr Chancen hast du auf deine Glückssträhne zu treffen. Unsere besten Strandschatzjäger nehmen an der Verlosung des 7.000$ Preispools teil. Nimm so viele Boni wie möglich an, um deine Chancen zu steigern. Überprüfe deine Ausrüstung und beginne deine Strandscshatzsuche. Es erfordert viel Geduld, Glück und Entschlossenheit, um das große Los zu ziehen sowie das große Schatz am Strand zu finden. Diese Promotionist ist vom 20.8, 19:00 CET bis zum 30.8, 18:59 CET gültig.

Mobile Casinos werden immer beliebter

Mobile Casinos werden immer beliebter
Mobile Casinos werden immer beliebterSpielen auf dem Smartphone ist der neue Trend. Wir leben in einem mobilen Zeitalter. Smartphones erleichtern uns das Leben. Und sie erleichtern uns auch das Spielen in einem Casino. Ganz einfach unterwegs, egal wo man sich gerade befindet. Mobiles Casino Ein mobiles Casino bedeutet im Grunde, daß der Spieler auch von unterwegs um Geld spielen kann. Es kann sich um Automaten handeln, um Roulette, um Blackjack oder um andere Angebote. Gespielt werden kann entweder auf einer App oder auf einer mobilen Seite. Manch ein Online Casino bietet sogar beide Varianten an. Vergleiche die besten Mobile Casinos einfach miteinander und finde das für dich passende heraus. Was ist der große Vorteil mobil in einem Casino zu spielen? Es ist die Unabhängigkeit. Wer um Geld spielen will, mußte ganz früher in ein echtes Casino gehen oder zumindest in eine Spielothek. Die hatten Öffnungszeiten und dorthin mußte man auch erst einmal gelangen. Das kostete Zeit und Aufwand.Dann kamen die Casinos im Internet auf. Um sie zu nutzen, mußte man zu Hause vor dem Computer sitzen. Das ist zur Zeit immer noch immer die am häufigsten genutzte Variante, doch warum nicht auch von unterwegs spielen? Zum Beispiel auf dem Weg zur oder von der Arbeit. Oder im Urlaub im Hotel oder am Strand. Es gibt so viele Momente im Leben, in denen das Smartphone hilft. Und es hilft auch dabei, Geld zu gewinnen. Übrigens: Weder Apps noch die Nutzung einer mobilen Seite kosten bei den Casinos etwas. Die Unterschiede zwischen einer mobilen Seite und einer App: Optionen des mobilen Angebots der verschiedenen Online Casinos Smartphone – Quelle: pixabay.com (elcodigodebarras) Wer ein Smartphone nutzt oder auch einen Tablet Computer, wird mit dem Wörtchen App etwas anfangen können. Diese kleinen Programme gibt es zu allen möglichen Themen und für viele Aufgaben. Auch wer gerne Glücksspiele spielt, also auf Sport wettet oder in einem Casino Geld in Glücksspielen einsetzt, findet dafür die passende App. Die Computerzeitschrift Chip stellt hier die besten Apps vor. Allerdings gibt es Casino-Apps nicht von allen namhaften Casinoanbietern und auch nicht in allen Portalen, die Apps in großer Auswahl anbieten. Beispielsweise gibt es bei einem der Marktführer für Apps keine Casino-Apps für das Betriebssystem Android, bei denen es um echtes Geld geht. In diesem Fall muß man als Kunde allerdings nur auf die entsprechende Casino-Website gehen und einen Download starten.Apps für Geräte wie das iPhone sind hingegen problemlos im Store auf dem Smartphone zu finden. In diesem kleinen Programm spielt man mit seinen Benutzernamen und dem gewohnten Paßwort und hat eine oftmals etwas begrenzte Auswahl an Spielen, die speziell für das Smartphone programmiert sind. Auch Einzahlungen und Auszahlungen sind möglich. Speziell programmiert und bei fast allen Anbietern von Casinospielen auch tatsächlich verfügbar sind mobile Seiten. Man surft sie im Browser des Smartphones oder Tablet Computers einfach mit der normalen Adresse an und findet eine speziell auf den kleineren Bildschirm angepaßte Seite vor. Die Benutzung ist identisch, die Spiele sind es meist auch. Ein Download ist nicht nötig. Teile diesen Artikel mit anderen:

Bloody Love

Bloody Love
Bloody Love22 Aug, 2015 Wer es beim Automaten spielen gruselig mag dem empfehlen wir den neuen Novoline-Slot Bloody Love aus dem Hause Stargames Casino. Denn hier tummelt sich Nosferatu höchstpersönlich auf den Rollen. Mit tollen Features und Gewinnchancen könnt ihr mit dem Phantom der Nacht eine Menge blutigen Spielspaß genießen. Bloody Love ist ein 5 Walzen-Spielautomat an dem ihr bis zu 10 Gewinnlinien auswählen könnt. Auf den Rollen tummeln sich eine Schaar an bildhübschen Nosferatu’s Mädels die euch allesamt fette Gewinne bringen. Und erscheinen die Mädels mit ihrem Herrscher in einer Gruppe zusammen auf den Rollen werden weitere große Multiplikatoren ausgeschüttet. Jede einzelne Dame hat ihren bestimmten Auszahlungsquoten und neben dieser Vampirgruppe könnt ihr mit den klassischen Symbolen A, K, Q, J, 9 und 10 noch weitere Gewinne erzielen. Lasst euch von dem charmanten Vampir verzaubern und holt euch die unsterbliche Glückssträhne am neuen Novoliner Bloody Love im Stargames Casino. Ziel bei Bloody Love ist es mindestens drei Symbole auf einer Gewinnlinie zu erdrehen. Nachdem ihr den Slot geöffnet habt könnt ihr die Anzahl der Gewinnlinien und den Münzbetrag auswählen. Mit der Schaltfläche START geht es dann auf den nächtlichen Beutezug. Und wenn ihr die Blutkonserve, die im Spiel die Aufgabe des Scattersymbols übernimmt, mindestens dreimal erdreht könnt ihr in 15 Freispielen kostenlos die Rollen drehen. Auch das bekannte und beliebte Gamblespiel hält Bloody Love bereit. Bei jedem Liniengewinn könnt ihr über den Button GAMBLE in das Risikospiel wechseln und mit ein bisschen Glück eure Gewinne aus dem regulären Spiel verdoppeln. Hierzu müsst ihr einfach nur die Farbe der verdeckten Karte erraten und ihr erhaltet den doppelten Gewinn. Solltet ihr einmal falsch liegen dann ist der gesamte Gewinn aber leider verloren. Deshalb wählt beim gamblen öfter mal die Schaltfläche nehmen, damit ihr einen Teil des Gewinnes erhaltet. Eure Gewinnchancen stehen 50:50 im Risikospiel. Wenn ihr den witzigen Novomatic-Slot gratis ohne Download spielen wollt dann registriert euch im Stargames Casino kostenlos. Ihr könnt euch zuerst ein Funkonto einrichten mit dem ihr alle Spielautomaten ohne Einzahlung spielen und testen könnt. Ihr erhaltet zu Beginn 100 Euro Spielgeld gutgeschrieben und alle 24 Stunden wird das Spielgeld-Konto automatisch mit weiteren 100 STARS aufgeladen. Wer dann um echtes Geld spielen möchte kann sich schnell und einfach ein Echtgeldkonto einrichten und seit kurzem sogar mit der beliebten Online-Bezahlart Paypal die Ein- und Auszahlungen erledigen. Unser Tipp: Auch der gern gespielt Novoliner Book of Ra ist im Stargames Casino kostenlos online spielbar. Jetzt Bloody Love kostenlos ohne Download im Stargames Casino spielen!

Unmögliches Dealer-Verhalten beim Main Event: Cheating oder bloße Unfähigkeit?

Unmögliches Dealer-Verhalten beim Main Event: Cheating oder bloße Unfähigkeit?
Unmögliches Dealer-Verhalten beim Main Event: Cheating oder bloße Unfähigkeit?Auf Twoplustwo explodiert ein Thread, in dem über zwei Videos vom Main Event der WSOP 2015 diskutiert wird. Jessica Dawley hatte die Videos auf Twitter hochgeladen und behauptet, es handele sich bei dem Verhalten um Cheating. In beiden Videos erkennt man einen Dealer, der gewollt oder ungewollt Karten  aus dem Muck oder dem Deck zeigt. Auch im Forum auf Twoplustwo ist man sich nicht einig, ob der Dealer einfach nur inkompetent ist oder ob wirklich eine böse Absicht dahinter steckt. In jedem Fall ist es völlig inakzeptabel, dass ein Dealer bei einem Event mit 10.000 Dollar Buy-in unnötigerweise die Karten im Muck zeigt. Spieler haben auf diese Weise Informationen, die sie normalerweise nicht hätten. Tödlich für Poker als klassisches Spiel mit unvollständiger Information. So schreibt dann auch der Forist “2outS1SneakS” treffend: “Ich wäre mehr als wütend, wenn ich ein Spieler wäre, der 10.000 Dollar Eintritt ausgegeben hat, nur um dann rauszufliegen, weil ein Dealer meinem Gegner blöderweise ein Ass gezeigt hat. Das ist einfach nur Bullshit.” Urteilen Sie selbst: Cheating happening at @WSOP main event btwn dealer and player! This is unacceptable! @wsopSUITd pls retweet! pic.twitter.com/UJklILL4et — Jessica Dawley (@JessicaDawley) 10. Juli 2015 Cheat video @WSOP Pt:2 pic.twitter.com/XDgs91LkUW — Jessica Dawley (@JessicaDawley) 10. Juli 2015

Tolle Angebote zur Wochenmitte im CasinoClub

Tolle Angebote zur Wochenmitte im CasinoClub
Tolle Angebote zur Wochenmitte im CasinoClubHeute gibt es wieder einige Bonusaktionen im CasinoClub. Profitieren können dabei sowohl neue als auch aktive Spieler. Die Details haben wir für euch zusammengefasst. Im Club gibt es ja nahezu täglich neue Aktionen. Und auch heute sind unter anderem wieder die beliebten Freispiele am Start. Das gibt es heute für alle Spieler: Doppelte Treuepunkte am Slot Treasures of Pyramids 20 Freispiele – ohne Einzahlung – am Slot Jungle Jim Die Chance auf 50€ im Zuge der heutigen Bonusverlosung Wer noch keinen Account im CasinoClub hat, bekommt zur Begrüßung außerdem: Wir wünschen euch viel Glück und drücken allzeit die Daumen für einen ordentlichen Gewinn! Tolle Angebote zur Wochenmitte im CasinoClub: 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen. Loading…

Online casino Morocco

Online casino Morocco
Online casino MoroccoIslam is Morocco’s state religion, but surprisingly enough, most forms of gambling are legal in the North African nation. There are several land-based casinos in the country that is known for its Islamic architecture. More than 10% of the population participates in gambling, with the popularity of the online equivalent growing explosively. Currently, there are no Moroccan online gambling sites, pushing locals to offshore online casinos. Claim your €100 welcome bonus at Royal Panda! Best Morocco online casinos There are no laws that prohibit online casino gambling, allowing Moroccans to freely enjoy table games, bingo, sports betting, and slots over the internet. Most online gambling platforms are loaded with rewarding promotions and bonuses, adding to the excitement. There are lots of online casinos that offer their services in Arabic and/ or French, while the Moroccan dirham is also available at many gambling sites. These three online casinos ensure a premium gambling experience: Popularity online casinos in Morocco explained Morocco’s economy is expected to strengthen to 4.5 per cent in 2015, recovering from an expansion of 2.7% last year. A $4,800 GDP per capita and an unemployment rate of approximately 9.2% are a testament to the country’s strong economic development. In terms of internet penetration, Morocco has the highest rate of all African countries. More than 50% of the population has access to the world wide web. If you add Moroccans’ inborn fascination with gambling, it becomes clear why online casino gambling is flourishing in the constitutional monarchy. Gambling and online casinos in Morocco As mentioned above, Moroccan gambling enthusiasts are free to play casino games both at land-based establishments and online. Internet gambling offers lots of benefits, including: Convenience Security Free game-play Exciting promotions and bonuses Impressive variety of games Just like in most countries, online gambling is developing rapidly in Morocco. Additionally, an increasing number of Moroccans prefer to gamble on a tablet computer or smartphone. That comes in handy as most online gaming sites offer a mobile casino. How to deposit money in an online casino when I’m from Morocco? Winning a jackpot definitely adds a fun twist to online casino gambling. However, in order to be eligible for a cash prize, players have to play for real money. Fortunately, online casinos provide players with an extensive portfolio of trustworthy payment methods. Moroccans may want to consider the following options: Credit cards, including popular brands, like Visa, Maestro, and MasterCard. Moroccans who prefer an e-wallet may consider Neteller, which is one of the leading companies in the business. Skrill is another highly recommended option if you want to use a digital wallet to make a deposit at an online casino. Ready to plunge into the world of online casino gambling after reading our “online casino Morocco” page? Visit Royal Panda and receive a 100% first deposit bonus after creating an account.

Jack Duong gewinnt das erste Bounty-Turnier der WSOP

Jack Duong gewinnt das erste Bounty-Turnier der WSOP
Jack Duong gewinnt das erste Bounty-Turnier der WSOPDer Amerikaner Jack Duong gewann gestern Abend in der Verlängerung das erste Bounty-Turnier der WSOP. Im Finale setzte er sich gegen den Tschechen Vitezslav Pesta durch und sackte 333.000 Dollar ein. Eckdaten Turnier #62: $1.500 Bounty NLH Jack Duong Mitspieler: 2.178Buy-In: $1.350 + $150Preispool: $2.940.300Sieger: Jack Duong Es war ein reichlich kurzes Finale, das Duong und Pesta ausspielten. Am Vortag wurde das Turnier unterbrochen als es 15 Millionen zu 1 Million Chips stand. Duong war im Vorteil und Pesta hatte rund 7 Big Blinds. Einmal durfte der Tscheche verdoppeln (Q7 > J9) und kurzzeitig sah es so aus, als könnte es ein offenes Spiel werden, aber dann sorgte ein bitterer Cooler für das Ende des Turniers. Vitezslav Pesta fand Buben, Jack Duong Könige und damit wanderten natürlich alle Chips vor dem Flop in die Mitte. Das Board brachte keine Hilfe für den Tschechen und damit ging der Sieg an Jack Duong. Duong, der bereits letztes Jahr im Little-One am Final-Tag saß (Platz 6) nimmt über 333.000 Dollar mit. Pesta bleiben immerhin noch etwas über 200.000 Dollar Trostgeld. Endergebnis Turnier #62: $1.500 Bounty NLH Platz Spieler Land Preisgeld 1. Jack Duong United States $333.351 2. Vitezslav Pesta Czech Republic $206.734 3. Adam Johnson United States $146.067 4. Scott Sisler United States $105.024 5. Paul Warren United States $76.514 6. Ronald Sullivan United States $56.483 7. Vojtech Ruzicka Czech Republic $42.228 8. John Myung United States $31.971 9. Peter Murphy Ireland $24.511 10. Jose DeLaGuardia Panama $19.012 11. Ruben Visser Netherlands $19.012 12. Michel Abecassis France $19.012 13. Cary Moomjian United States $14.921 14. Govert Metaal Monaco $14.921 15. Mikhail Korotkikh Russia $14.921 16. Kyle Ho Canada $11.866 17. Yann Brosolo France $11.866 18. Ray Yamasaki United States $11.866 19. Jonathan Hanner United States $9.534 20. Joseph Lachiana United States $9.534 21. Andrew Hulme United Kingdom $9.534 22. Gaurav Law India $9.534 23. Guillaume Marechal France $9.534 24. Jose Fernandes Brazil $9.534 25. David El Chaak United States $9.534 26. Conrad Monica United States $9.534 27. Daniel Burke United States $9.534 28. Stephen Graner United States $7.756 29. Seunghwan Lee United States $7.756 30. Richard Jackson United States $7.756 31. Brad Hogeg United States $7.756 32. Ran Ilani Israel $7.756 33. David Hollis United States $7.756 34. Dan Grolemund United States $7.756 35. Matteo Di Persio Italy $7.756 36. Matthew Lengal United States $7.756 37. Ryan McCarley United States $6.386 38. Yingui Li Chad $6.386 39. Thomas Zanot United States $6.386 40. Angelo Transazione United States $6.386 41. Ryan Southworth Canada $6.386 42. Kelly Borden United States $6.386 43. Alessio Fratti Italy $6.386 44. Vladimir Chiltsov United States $6.386 45. Christopher Brammer United Kingdom $6.386 46. Maximillian Eissler United States $5.313 47. Lucian Ioja United States $5.313 48. Mathias Wessel Germany $5.313 49. Pablo Estrada United States $5.313 50. Mark Dube United States $5.313 51. Michel Bouskila Australia $5.313 52. Jonathan Delong United States $5.313 53. Luke Graham United States $5.313 54. Paul Cogliano United States $5.313 55. James Manning United States $4.480 56. Sean Drake United States $4.480 57. Yen Chen United States $4.480 58. Dennis Tsai United States $4.480 59. Jim Willerson United States $4.480 60. Ilkin Amirov Azerbaijan $4.480 61. Simon Gmur Sweden $4.480 62. Michael Bernard Canada $4.480 63. David Van Weerdhuizen United States $4.480 64. Craig Mason United States $3.813 65. Eric Pelletier United States $3.813 66. Allyn Jaffrey Shulman United States $3.813 67. Mingqin Liu Chad $3.813 68. Rodolfo Puentes United Arab Emirates $3.813 69. Paulo Blank Brazil $3.813 70. Robert Cheung Canada $3.813 71. Ronny Der Canada $3.813 72. Jonathan Clark United Kingdom $3.813 73. William Foxen United States $3.276 74. Kenneth Eng United States $3.276 75. Giovanni Di Donato Italy $3.276 76. David Wimberley United States $3.276 77. Gregory Burns United States $3.276 78. Richard Mix United States $3.276 79. Blade Bricker United States $3.276 80. Bryan Schultz United States $3.276 81. Jason Goldberg United States $3.276 82. Jason James United States $2.851 83. Brian Keane United States $2.851 84. Gavin Smith Canada $2.851 85. Benjamin Zinner Australia $2.851 86. Frank Patti United States $2.851 87. Dan Larsen Denmark $2.851 88. Patryk Slusarek United Kingdom $2.851 89. Leif Force United States $2.851 90. Diego Lomanto United States $2.851 91. Larry Little United States $2.499 92. Chanracy Khun Canada $2.499 93. Nicholas Nicolaou Austria $2.499 94. Yuri Dzivielevski Brazil $2.499 95. Christopher Mcnally United States $2.499 96. Kenya Hill United States $2.499 97. Brian O’Donoghue United States $2.499 98. Kyle Bonazzo Canada $2.499 99. Shawn Spiegel Canada $2.499 100. Jonathan Kramer United States $2.221 101. Matthew Lo United States $2.221 102. Joshua Field United States $2.221 103. Brian Hansen United States $2.221 104. Michael Punshon United States $2.221 105. Rafik Issabeigi United States $2.221 106. Rajesh Mehta United States $2.221 107. Martin Staszko Czech Republic $2.221 108. Chris Johnson United States $2.221 109. Michael Mathieu United States $2.221 110. Glenn Cozen United States $2.221 111. Roy Egeditch United States $2.221 112. Thiago Gilioli Brazil $2.221 113. Joshua Palmer United States $2.221 114. Nathan Root United States $2.221 115. Alexandre Fracari Brazil $2.221 116. John Shipley United Kingdom $2.221 117. Rajendra Patel United States $2.221 118. Brandon Shane United States $2.221 119. Patrick Truong United States $2.221 120. Anton Smirnov Russia $2.221 121. Mark Knudsen United States $2.221 122. Lawrence Fenton United States $2.221 123. Robert Sherwood United Kingdom $2.221 124. Andrew Crookston United States $2.221 125. Kevin Saul United States $2.221 126. Jamie Kerstetter United States $2.221 127. Richard Harroch United States $2.221 128. Michael Pilarski United States $2.221 129. Jerod Florez Mexico $2.221 130. Simeon Naydenov Bulgaria $2.221 131. Yann Linka France $2.221 132. Cory Waaland United States $2.221 133. Mikhail Mamonov Russia $2.221 134. Denis Cyr Canada $2.221 135. Katucha Eugene United States $2.221 136. Tom Middleton United Kingdom $1.999 137. Ian Wiley United States $1.999 138. Edward Garza United States $1.999 139. Robert Bechara Austria $1.999 140. Lee Childs United States $1.999 141. Michael Aparicio United States $1.999 142. David Nowling United States $1.999 143. Mark Sleet United States $1.999 144. John Holley United States $1.999 145. Richard Klein United States $1.999 146. Jason Mann United States $1.999 147. Arthur Lee Canada $1.999 148. Goran Mandic Croatia $1.999 149. Johnathan Holsonback United States $1.999 150. Michael Hollenberg United States $1.999 151. Patrick Braga Canada $1.999 152. Zhipeng Fang United States $1.999 153. Nipun Ajmani United States $1.999 154. Marcus Santagato United States $1.999 155. Skylar Hawker United States $1.999 156. Adam Benowitz United States $1.999 157. Alexandra Petitjean France $1.999 158. Guy Pariente France $1.999 159. David Ventura United States $1.999 160. Kamyar Ekrami Austria $1.999 161. Niall Farrell United Kingdom $1.999 162. Liv Boeree United Kingdom $1.999 163. Zo Karim United States $1.999 164. Carmine Napolitano United States $1.999 165. Conor Caughey United States $1.999 166. Phong Nguyen United States $1.999 167. Dewayne Mcfadden Canada $1.999 168. Troy Walseth United States $1.999 169. Dana Kellstrom United States $1.999 170. Frank Athey United States $1.999 171. Patrick Arena United States $1.999 172. Daniel Wellborn United States $1.832 173. Duane Knudsen United States $1.832 174. Troy Young United States $1.832 175. Massimo Mosele Italy $1.832 176. Jason Lee United States $1.832 177. Marc Anderson United States $1.832 178. Pablo Fernandez Campo United Kingdom $1.832 179. Cludo Georgiadis United States $1.832 180. Rex Maiden United States $1.832 181. Joshua Stineford United States $1.832 182. Carlos Mieonuik Argentina $1.832 183. Steven Mcnally United States $1.832 184. Peter Lubrano United States $1.832 185. Charles Smith United States $1.832 186. Andre Lommel Nauru $1.832 187. Damian Salas Argentina $1.832 188. Lorne Wechsler Canada $1.832 189. Dave D’Alesandro United States $1.832 190. Phillip Lowery United States $1.832 191. David Lin United States $1.832 192. JC Tran United States $1.832 193. Erich Ackermann United States $1.832 194. Kaleb Smith United States $1.832 195. Eric Baldwin United States $1.832 196. Takahiro Nakai Japan $1.832 197. Soren Kongsgaard Denmark $1.832 198. Brayden Fritzshall United States $1.832 199. Ralph Wong United States $1.832 200. Dominic Dalton United States $1.832 201. Phillippe Ktorza France $1.832 202. Jarod Einsohn United States $1.832 203. Baard Dahl – $1.832 204. Aaron Johnson United States $1.832 205. Xiaodan O’Dell United States $1.832 206. Daniel Blum United States $1.832 207. Joshua Keilty United States $1.832 208. Sami Banizuraij United States $1.666 209. Shola Akindele United Kingdom $1.666 210. Lucas Fauth Brazil $1.666 211. Stephen Woodhead Estonia $1.666 212. Daniel Bentley United States $1.666 213. Terrence Williams United States $1.666 214. Kenneth Der Canada $1.666 215. Vincent Maiolica United States $1.666 216. Alexander Keating United States $1.666 217. Paul Downs United States $1.666 218. Richard Langdon United States $1.666 219. Steve Dannenmann United States $1.666 220. Matthew Amen United States $1.666 221. Eddy Sabat United States $1.666 222. Jose Obadia Spain $1.666 223. Bruno Kawauti Brazil $1.666 224. Jason Smith United States $1.666 225. Peter Vitantonio United States $1.666 226. Benjamin Heath United Kingdom $1.666 227. Celina Lin China $1.666 228. Jason Zelus United States $1.666 229. Shankar Pillai United States $1.666 230. Derek Lemos United States $1.666 231. Ilya Kravets Russia $1.666 232. Gregory Kahl Austria $1.666 233. Raymond Ouellette Canada $1.666 234. Jeffrey Tanouye United States $1.666 235. Daniel Dell Jr United States $1.666 236. Joe Kuether United States $1.666 237. Kent Walker United States $1.666 238. Ronald Murray United States $1.666 239. John Trojmer United States $1.666 240. Benjamin Keeline United States $1.666 241. Vasily Tsapko Russia $1.666 242. Ronen Fishman Canada $1.666 243. Amit Zulkowitz Israel $1.666

Jason Mercier überrollt das $5k-NLH-Turnier und holt sein drittes Bracelet

Jason Mercier überrollt das $5k-NLH-Turnier und holt sein drittes Bracelet
Jason Mercier überrollt das $5k-NLH-Turnier und holt sein drittes BraceletPokerStars Pro Jason Mercier durfte heute in Las Vegas sein drittes Bracelet in Empfang nehmen. Zuvor nahm er den Final-Table des $5.000-NLH-Turniers dank eines fabelhaften Laufs auseinander. Im Heads-Up bezwang er den Briten Simon Deadman. Eckdaten Event #32: $5.000 NLH 6-Max Jason Mercier Mitspieler: 550Buy-In: $4.700 + $300Preispool: $2.585.000Sieger: Jason Mercier ($633.357) 20 Spieler starteten in den finalen Tag des $5k-6-Max-Turniers. In Führung lag der Australier James “Andy McLEOD” Obst und neben ihm waren noch einige bekannte Spieler im Rennen. Jason Mercier brauchte noch ein wenig Zeit zum Warmwerden und zunächst waren die Augen ohnehin auf die einzige Dame im Turnier gerichtet: Wenig los mit der Tilly Nix zu holen für Jennifer Tilly Aber mit dieser Dame war (zumindest am Pokertisch) diesmal wenig anzufangen. Um das Glück der Jennifer Tilly war es nicht sonderlich gut bestellt. Zunächst verlor sie mit AK < QQ einen Flip gegen Mike Gorodinsky und etwas später schied sie mit KQ < AJ gegen Maxx Coleman auf Platz 14 aus. 25.000 Dollar gab es dafür – immerhin ihr bester WSOP-Cash in Vegas seit 2005 (Damals gewann sie das Damen-Turnier). Ganz in die Nähe des Final-Tables kam der Niederländer Jorryt van Hoof alias “TheCleaner”. Sein Stack schwankte während des Tages stets zwischen ganz vorne und ganz hinten. Als er mal wieder ganz hinten im Count war, callte er mit A6 ein All-In Simon Deadmans. Dieser hatte mit J9s zwar die schlechtere Hand, aber er traf eine Neun und einen Buben im Board und schickte van Hoof so auf Platz 9 nach Hause. Nachdem der Franzose Pierre Milan (der schon am Wochenende kurz vor einem Bracelet stand) auf Rang 8 ausschied, ging es an den Final-Table. Eben noch ganz vorn, jetzt schon draußen: Nacho Barbero Nacho Barbero kann nicht mehr hinsehen Zunächst lag hier Nacho Barbero in Führung, aber nachdem er zweimal Dario Sammartino aufdoppelte (einmal mit AQ < JJ, einmal mit 88 < AK) war seine Führung dahin. Kurz hernach kam es ganz dicke für den Argentinier. Er war mit Damen all-in, musste aber ansehen, wie Mike Gorodinsky, der ebenfalls all-in war, Könige umdrehte. Das Board brachte Nacho keine Hilfe mehr und so wurde es nur Platz 7. Klassische Flips gegen Obst Es folgte James Obst, der mit dem klassischsten aller Flips ausschied. Mit Q♣Q♥ war er preflop gegen Jason Mercier all-in. Dieser hielt A♠K♠. Von dannen geflipt: James Obst Fun Fact: Obwohl es “Coinflip” heißt, sind die Damen in dieser Situation klar vorne. In dieser konkreten Hand haben sie einen 54-46-Vorteil. Obst allerdings dürfte dieser “Fun Fact” am Ende ziemlich wumpe gewesen sein, denn er schied denkbar ungünstig aus. Nachdem auf einem T♦7♠3♣–Flop noch alles in Ordnung war, traf er mit der Q♦ auf dem Turn sogar ein Set. Aber der River brachte den J♠, damit eine Straße für Mercier und diese beförderte den Australier an die Rails. Mercier auf der anderen Seite lief in Folge so richtig warm, warf gleich noch Igor Dubinsky aus dem Turnier (AJ > A2) und hatte eine formidable Führung inne. Auch Dario Sammartino fiel Mercier zum Opfer. Reichlich short und etwas unglücklich schob der Italiener mit K6o aus dem Button all-in und Mercier callte im Big Blind mit T9o. Passend zu Merciers Lauf brachte der Flop mit J87 gleich eine Straße für ihn und besiegelte so das Aus Sammartinos auf Rang 4. Verdammte 4-Outer – Mike Gorodinsky Damit waren noch Mike Gorodinsky, Simon Deadman und Jason Mercier im Rennen. Mercier hatte eine enorme Führung, aber der Schwung war auf einmal dahin. Das Spiel wurde deutlich zäher und während die großen Hände ausblieben, näherten sich die Stacks der Spieler ein wenig an. “Ein wenig” in dem Sinne, dass Mercier etwas über 50 Prozent aller Chips hatte und Gorodinksy und Deadman sich den Rest teilten. Harscher Bad Bead gegen Mike Gorodinsky Nach 52 Händen zu dritt schließlich war es Mike Gorodinsky, der seinen Hut nehmen musste. Er war auf einem J♦9♥6♠–Flop gegen Deadman all-in und so ging es zum Showdown: Gorodinsky: K♠J♥ (83% Equity)Deadman: J♣T♦ (17%)Turn / River: 3♣T♦ Mit einem bösen Bad Beat wurde Mike Gorodinsky so an die Rails geschickt, aber für seinen dritten Platz gab es immerhin fast 250.000 Dollar. Jason Mercier vs. Simon Deadman im Heads-Up Am Ende chancenlos gegen Mercier: Simon Deadman Das Heads-Up begann so mit fast ausgeglichenen Stacks zwischen Mercier und Deadman. Kurzzeitig sah es so aus, als könnte Deadman gegen den Amerikaner bestehen, aber nach zwei Dutzend Händen im Heads-Up hatte sich Mercier eine 2-1-Führung erspielt und wirkte über alle Maßen selbstbewusst. In der finalen Hand brachte Jason Mercier einen Raise auf 2 Big Blinds, Deadman reraiste auf 6 Big Blinds und Mercier schob für effektiv rund 40 Big Blinds all-in. Mit dem Wissen, wie aggressiv Mercier spielt, callte Deadman das All-In schließlich. Showdown: Mercier: 6♠6♣ (51%)Deadman: K♣Q♣ (49%)Board: J♠T♦4♠7♥4♦ Mit seinem Paar Sechsen räumte Mercier so den Pot ab und gewann damit das Turnier. 630.000 Dollar erhielt er dafür und ein Bracelet gab es noch obendrauf. Es ist das dritte für Mercier – 2009 und 2011 gewann er jeweils ein PLO-Turnier. Herzlichen Glückwunsch! Endergebnis Event #32: $5.000 NLH 6-Max Platz Spieler Land Preisgeld 1. Jason Mercier United States $633.357 2. Simon Deadman United Kingdom $391.446 3. Mike Gorodinsky United States $246.867 4. Dario Sammartino Italy $163.604 5. Igor Dubinsky Ukraine $111.672 6. James Obst Australia $78.428 7. Nacho Barbero Argentina $56.637 8. Pierre Milan France $56.637 9. Jorryt van Hoof Netherlands $42.032 10. Maxx Coleman United States $42.032 11. Griffin Paul United States $32.028 12. Tuan Le United States $32.028 13. Michael Del Vecchio United States $25.022 14. Jennifer Tilly United States $25.022 15. Pablo Fernandez United Kingdom $25.022 16. Ariel Celestino Brazil $25.022 17. Olaoluwa Okelola United States $25.022 18. Igor Yaroshevskyy Ukraine $25.022 19. Noah Vaillancourt Canada $20.059 20. Alberto Fonseca Costa Rica $20.059 21. Martins Adeniya United Kingdom $20.059 22. Fernando Viana Brazil $20.059 23. Georgios Sotiropoulos Greece $20.059 24. Jim Collopy United States $20.059 25. Justin Oliver Canada $16.466 26. Gareth Struivig De Groot Canada $16.466 27. Yaron Zeev Malki Israel $16.466 28. Andrey Zaichenko Russia $16.466 29. Sam Chartier Canada $16.466 30. Eddie Blumenthal United States $16.466 31. Alexander Kuzmin Russia $13.855 32. Benjamin Pollak France $13.855 33. John Gale United Kingdom $13.855 34. Cary Katz United States $13.855 35. Kilian Kramer Germany $13.855 36. Benjamin Rolle United Kingdom $13.855 37. Jesse Sylvia United States $11.916 38. Chris Hunichen United States $11.916 39. Artem Metalidi Ukraine $11.916 40. Gordon Vayo United States $11.916 41. Scott Baumstein United States $11.916 42. Daniel Strelitz United States $11.916 43. Seth Berger United States $10.495 44. Eddie Ochana United States $10.495 45. John Conkright United States $10.495 46. Benjamin May United States $10.495 47. Matt Jarvis Canada $10.495 48. Rafael Sansrodrigo Spain $10.495 49. Daniel Mcaulay United Kingdom $9.667 50. Eric Kurtzman United States $9.667 51. Ty Reiman United States $9.667 52. Ben Palmer United States $9.667 53. Faraz Jaka United States $9.667 54. Timo Pfutzenreuter Germany $9.667 55. Warwick Mirzikinian Australia $8.892 56. Sam Stein United States $8.892 57. Felix Stephensen Norway $8.892 58. Ryan D’Angelo United States $8.892 59. Atanas Kavrakov Bulgaria $8.892 60. Jason Somerville United States $8.892

Neue Glücksspielvorschriften in der EU

Neue Glücksspielvorschriften in der EU
Neue Glücksspielvorschriften in der EUDas Online Glücksspielvorschriften entwickelt sich ständig in der ganzen Welt weiter. Selten vergeht eine Woche ohne die Ankündigung von bevorstehenden Veränderung. Rumänien ist das jüngste Land, dass seine Rechtsvorschriften für das Onlinegambling geändert hatte, woraufhin eine ganze Reihe von internationalen Glücksspiel-Betreiber den Markt verliessen. Es gab auch Nachrichten aus Portugal, Italien, Dänemark und Großbritannien. Rumänien Rumäniens Gambling Amt (NGO) hat neue Verordnungen umgesetzt, die die Zukunft des Online-Glücksspiel-Markt bis auf die Grundfeste erschüttern werden. Auf den in Zukunft voll regulierten rumänische Online-Glücksspielmarkt müssen die Betreiber strenge Voraussetzung erfüllen, wenn sie eine Lizenz erwerben wollen. Viele Betreiber waren geschockt, als die NG Steuernachzahlungen in Höhe von 20% des gesamten Umsatzes von rumänischen Spieler in den letzten fünf Jahren forderte. Eine eingehende Analyse der Umsatzerlöse von Online-Glücksspiel-Kanäle wird von potenziellen Antragstellern benötigt, um das Genehmigungsverfahren zu initiieren. William Hill hat bereits das Handtuch geworfen und der NGO den Austritt aus dem rumänischen Markt am Dienstag, 2. Juni angekündigt. Alle rumänischen Spielerkonten wurden suspendiert, allen Partnern innerhalb des Landes wurden angewiesen, William Hill Marketing-Materialien zu entfernen. Bet365 hatte bereits im Herbst 2014 den Markt verlassen, Ladbrokes hatte ebenfalls bereits Rumänien in Januar dieses Jahres verlassen. Diese Operatoren haben extrem präventiven Charakter, da bis Ende 2015 Zeit ist, eine rumänischen Online-Glücksspiel-Lizenz beantragen. Portugal Portugal ist immer noch am Arbeiten, um das Online-Glücksspiel Monopol von Santa Casa de la Misericordia zu demontieren, wie es bei der Wahl im Februar versprochen wurde. Ausländische Anbieter sind nun in der Lage, die Lizenzanträge vor der Marktöffnung vorlegen.Allerdings bleibt der Appetit auf Lizenzen unklar. Portugal beabsichtigt, Lizenznehmer mit einem Steuersatz, der von 15% bis 30% betragen kann, zu belegen. Betreiber mit einem Umsatz von 10 Mio. € oder mehr müssen mit dem maximalen Steuersatz von 30% rechnen. Italien Die Selbstverwaltung der Staatsmonopole (AAMS) ist die staatliche Stelle, die mit der Regelung des italienischen Online-Glücksspiel-Marktes betraut ist. Ein Großteil der Arbeit wurde bereits 2006-2007 durchgeführt. Während dieser Zeit wurden 33 Glücksspiellizenzen erteilt. Eine schwarze Liste von mehr als 500 ausländische Betreiber wurde auch zusammengestellt. Die Comunitaria Dekret wurde später im Februar 2011 eingeführt, um die weitere Öffnung des Marktes voranzutreiben. Großbritannien und Dänemark Dänemarks Online-Glücksspielaufsichtsbehörde, Spillemyndigheden hat eine Partnerschaft mit seinem britischen Äquivalent, der Gambling Commission geschlossen. Das Ziel von Spillemyndigheden ist, zu lernen, wie ein höheres Schutzniveau den dänischen Spielern geboten werden kann. Spillemyndigheden sprach davon, dass das Vereinigte Königreich und Dänemark grenzüberschreitend arbeiten wollen. So werden nicht nur die Spieler geschützt sondern es soll auch internationale Geldwäsche bekämpft werden. Informationen sollen von den beiden Organisationen gemeinsam genutzt werden.

« Previous Entries